„Ich habe die Kindertagespflege auf dem Schirm“

Nina Warken MdB beteiligt sich an der landesweiten Aktion für bessere Rahmenbedingungen für Tagespflegepersonen.
Am vergangenen Montag besuchte die Tauberbischofsheimer Bundestagsabgeordnete Nina Warken die Kindertagespflege „Eulenwiese“ in Dittigheim. Dabei unterstützte sie die Aktion „Ich habe die Kindertagespflege auf dem Schirm“, mit der sich der
Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. für bessere Rahmenbedingungen für Tagespflegepersonen einsetzt.
„Kinder sind unsere Zukunft. Das ist keine Floskel, sondern unsere Realität“, betont Nina Warken. „Aus diesem Grund müssen wir bereits bei den Kleinsten für eine gute und qualifizierte Betreuung sorgen.“ Eine Möglichkeit sei dabei die Kindertagespflege. Doch die Rahmenbedingungen für Tagespflegepersonen, so beklagt der baden-württembergische Landesverband Kindertagespflege, seien dringend verbesserungsbedürftig. Gerade die Vergütung müsse höher und angemessener sein, um vor allem gut ausgebildetes Personal erreichen zu können.
Im Fokus der landesweiten Aktion stehen daher klare und faire Regelungen bei der Kranken- und Pflegeversicherung, eine bessere Anerkennung des Berufsbildes sowie eine Erhöhung der Betriebskostenpauschale. „Das kann ich nur unterstützen“, bekräftigt die CDU-Abgeordnete Nina Warken.
Die Kindertagespflege ist ein eigenständiges Betreuungsangebot, das neben etwa der institutionellen Kinderbetreuung in Kindertagesstätten besteht. Tagespflegepersonen, oftmals besser unter dem Namen Tagesmutter bzw. Tagesvater bekannt, können dabei Kinder im Haushalt der Eltern, in ihrem eigenen Haushalt oder in anderen geeigneten Räumen betreuen.

© Nina Warken, 26.07.2017

Kommentare sind geschlossen.